listing.htm | t_responsepage 02 | t_WorldNr 2 | SL_WorldNr
 
+49 (0)40-80 80 13 10-51

Helme

Eine ausreichende Sicherheitsausrüstung ist beim Stunt-Scooter fahren sowohl für Anfänger als auch Profis essenziell. Dazu gehört mindestens natürlich ein Helm. Auch die Mindestausrüstung lassen viele aufgrund der Optik leider weg, empfehlenswert ist dies aber natürlich nicht. Stunt-Scooter Helme sind nämlich optisch sehr ansehnlich und niemand muss sich damit verstecken. Natürlich gibt es in der Stunt-Scooter Community keine speziellen Helme. Stattdessen kann man sich beispielsweise einen Helm aus dem Inliner- oder BMX-Bereich kaufen. Diese gibt es in allen möglichen Farben und sehen stylisch aus. Eines muss man bei den Stunt-Scooter Helmen dann aber doch noch beachten: Die richtige Größe. Nur wenn einen Helm in der richtigen Größe hat, ist im Ernstfall auch gut geschützt. Er sollte einen festen Sitz haben und nicht wackeln. Ist der Helm zu groß, verrutscht er bei einem Sturz, ist er zu klein, hat der Fahrer nach kurzer Zeit Kopfschmerzen. Wem die Optik seines Helms nicht ganz gefällt, der kann ihn dann immer noch mit ein paar Aufklebern seiner Lieblingsmarken verschönern. Wer zusätzlich zum Helm noch weiter auf Sicherheit setzen will, der kann sich auch noch eine Schutzausrüstung zulegen. Immer mehr Fahrer tragen beispielsweise eine Schutzausrüstung aus dem Inliner-Bereich. Damit sind dann auch die Hände, die Knie und die Ellenbogen ausreichend geschützt. Stunt-Scooter Helme gibt es von Bern Diablo, PROTEC und King Kong.